Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Über

Hallo ihr lieben, folgt mir doch in meine kleine Welt, ich schreibe taeglich ueber das was mich den ganzen Tag beschaeftigt Ich bin eine junge Mama aus Leipzig und lebe zusammen mit meinem Mann, unsere kleine Tochter kam am 29.11.14 auf die Welt. Jetzt geht es taeglich drunter und drueber.

 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
wollte ich Schauspielerin werden

Ich wünsche mir...:
weiterhin ein tolles Familienleben.

Ich glaube...:
...dass wir eine aufgabe auf Erden haben

Ich liebe...:
die liebe
meine tochter
meine freunde
meine arbeit
Kakao
eine Tasse Tee am Morgen
Schokolade

Man erkennt mich an...:
an meinem Humor
an meiner Stimme
manchmal auch an meinem Aussehen



Werbung




Blog

Gedanken zum Abend

Das verliebte Gefühl, mit diesem kribbeln im bauch und das richtige veknallt sein, sich so zu vermissen dass man garnicht anders kann als immer bei seinem liebsten zu sein. Das war bei mir vor 4 Jahren so nun ist es richtige liebe, eine Einheit. Kontinuierlich an seiner Beziehung arbeiten zu wollen und zu können ist fast wie ein fulltimejob und wie es in einem Job nunmal ist, hat man mal gute und schlechte tage oder Wochen, sogar Phasen. Wir stecken in einer Phase,Lea ist 10 Wochen alt und wir können kaum an unseres Beziehung arbeiten, bzw sie ausleben und manchmal haben wir auch keine Lust dazu, wie soll man da noch weiter kommen, wenn man noch nichtmal lust hat sich auszutauschen, wir gehen am 22.02 das erste mal wieder alleine weg und spielen Lasertag. Ich glaub das wird uns mal wieder ganz gut tun, viellecht arbeiten wir mal in einem team zusammen --------------------------------------------------------------------------------------- Freunde: Kennt ihr diese art von freunden, die alles schlecht reden und nichts unkommentiert lassen? Ich komm gerade wegen diesen freunden an meine grenzen. ich vermisse da manchmal das lachen und einfach dieses unbesorgte. --------------------------------------------------------------------------------------- Jetzt hänge ich wäsche auf, kuschel mit meiner fiebertochte. Morgen schauen wir weiter nach einem Familienauto. Gute Nacht!

12.2.15 23:38, kommentieren

Werbung


back to the roots ...

Donnerstage! Manchmal denk ich wirklich, dass sie wirklich nach dem Donner benannt sind.
Erst war die Nacht der Horror und dann auch noch der Tag, Lea wollte nicht schlafen und fand kaum Ruhe. Nachdem Frühstück ging es zum Impfen, mein Mutterherz fing an zu Bluten, als sie loschrie, die Schwestern hatten natürlich kein Verständnis und meinten " sie sollten dann doch lieber nächstes mal nicht mitkommen" Ich dachte mir wirklich- okay, dann fährt Lea sich selbst zum Kinderarzt. Ich dachte wirklich schon, der Tag ist gelaufen. Zum glück bekam ich eine Nachricht von der lieben Cate, ob ich zu ihr ins cafe kommen mag, natürlich fuhr ich sofort hin, traf tolle Menschen, aß das schärfste curry der Welt und bekam ein leckern Kuchen.
Ich mag Einkaufen überhaupt nicht, das Kaufland bei uns in Leipzig, wo ich meist Einkaufe, ist unglaublich eng, da wird unfreiwillig gekuschelt.
Die Höhe am DONNERstag, mein alter Blog wurde gelösch- Back to the roots- auf zum Neuanfang

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich bin die Jenni
Junge Mama aus Leipzig
habe ein Mann an meiner Seite
Schreibe über das Familienleben und all das was mich jedentag beschäftigt und Bewegt

Folgt mir doch auch auf Instagram

12.2.15 22:35, kommentieren